Home / Originale / Kasknödel

Kasknödel

Ob Speckknödel, Kasknödel oder Spinatknödel - zusammen auf einem Teller bilden sie das Knödeltris. - Foto: Gröden Marketing

Ob Speckknödel, Kasknödel oder Spinatknödel – zusammen auf einem Teller bilden sie das Knödeltris. – Foto: Gröden Marketing

Diese Leckerei schmeckt hervorragend mit brauner Butter abgeschmälzt und mit Parmesan bestreut, als Vorspeise oder Hauptgericht. Kasknödel sind auch Bestandteil des Knödeltris – Speckknödel, Spinatknödel, Kasknödel. (Das Rezept wurde entnommen aus dem Buch „Südtiroler Leibgerichte” von Hanna Perwanger, erschienen im BLV-Verlag, 12. überarbeitete Auflage, 1997).

Für 8 – 10 Knödel: 250 g altes Weißbrot, 4 Eier, 1/8 l Milch, 1 Zwiebel, 100 g Butter, 100 g Käse (man kann gut Käsereste verwenden), 60 g Mehl, Muskatnuss, Salz.

Das Brot in feine Scheiben schneiden, Eier mit Milch verquirlen und über das Knödelbrot geben. Die fein geschnittene Zwiebel in Butter schwitzen. Käse in feine Würfel schneiden, dann alles zusammen mit dem Mehl unter das Knödelbrot geben und gut vermischen, mit Muskat und wenig Salz würzen. Knödel formen, in kochendes Salzwasser einlegen und 15 Minuten darin leise kochen lassen.

Südtiroler Leibspeisen

About admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*