Home / News / Blütenfesttage Lana: Großes Fest zum Frühlingsbeginn

Blütenfesttage Lana: Großes Fest zum Frühlingsbeginn

 Direkt in das frühlinghafte Blütenmeer der Apfelplantagen tauchen Spaziergänger auf dem informativen Apfellehrpfad ein; Foto: Lana

Direkt in das frühlinghafte Blütenmeer der Apfelplantagen tauchen Spaziergänger auf dem informativen Apfellehrpfad ein; Foto: Lana

Es ist ein Naturschauspiel, an dem man sich nicht satt sehen kann. Bereits Anfang April, wenn von den Bergspitzen noch der Schnee leuchtet, erblühen in Lana und Umgebung die unzähligen Apfelbäume. Wie gemalt tauchen sie die Landschaft in ein frühlinghaftes Weiß-Rosa. Die Südtiroler Apfelgemeinde Nr. 1 begrüßt den Frühling traditionell mit einer erlebnisreichen Veranstaltungsreihe rund um das vielseitige Obst. Die Blütenfesttage von 01. bis 15. April 2013 versprechen wieder zu einem einzigartigen Fest der Sinne zu werden.

Einzigartiges Früglingserwachen

Zwei Wochen lang wird in Lana und Umgebung gefeiert, zwei Wochen stehen im Zeichen des einzigartigen Frühlingserwachens der Natur. Die Kälte ist passé, es locken wieder angenehme Temperaturen zum Ausspannen und Aktivsein unter freiem Himmel. Das Veranstaltungsprogramm der Blütenfesttage ist randvoll mit bezaubernden Wanderungen und Radtouren durch das Blütenmeer, mit Veranstaltungen und Festen.

Ein kulinarischer Fixpunkt, der die Feinschmecker aus nah und fern anlockt, ist seit Jahren die Bäuerliche Genussmeile (06.04.13) mitten im historischen Ortszentrum von Lana. Einheimische und Gäste kommen zusammen, um sich an den zahlreichen Bauern- und Gastronomieständen regionale Köstlichkeiten schmecken zu lassen. Buchstäblich mitten hinein in Küche und Keller führt das Blütenhöfefest am 14. April 2013. Auf einer Wanderung durch die blühende Frühlingslandschaft kommen Interessierte zu historischen Südtiroler Höfen, wo bäuerliche Köstlichkeiten „an der Quelle“ probiert werden können.

Apfelbäume so weit das Auge reicht

Lana ist Südtirols größte Obstbaugemeinde. Grund genug, um im Südtiroler Obstbaumuseum einen interessanten Einblick in das landwirtschaftliche Leben dieser naturreichen Urlaubsregion zu geben. Auf rund 1.000 m² erhalten Interessierte im mittelalterlichen Ansitz Larchgut anschauliche Informationen zu einem erheblichen Aspekt der Südtiroler Kulturgeschichte. Direkt in das frühlinghafte Blütenmeer der Apfelplantagen tauchen Spaziergänger auf dem informativen Apfellehrpfad in Gargazon ein. Wer wissen will, was in der saftig-knackigen Frucht wirklich alles steckt, erfährt im Rahmen der Blütenfesttage vieles über die heilenden und gesunden Eigenschaften des Apfels.

Der Frühling in Lana ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Zeit zum Aufblühen. Bereits im März finden „Winterflüchtlinge“ und Sonnenhungrige in der klimatisch begünstigten Region milde Temperaturen und eine frühlinghafte Natur für erste Freiluftaktivitäten in farbenprächtiger Kulisse vor. Die Blütenfesttage gehören zum Meraner Frühling dazu, wie das Läuten der Glocken zu Ostern. Die mittlerweile 18. Ausgabe steht unmittelbar bevor. Das gesamte Programm ist auf www.lana.info zu finden.

Preisbeispiele Blütenfesttage
Blütenzauber im Genusshotel Pfeiss*** (06.–13.04.13): inkl. HP, Obstwiesenführung mit Apfelverkostung, gemeinsame Wanderung oder Radtour durch die blühenden Obstwiesen, Pizzaabend, Fotoschau, Rückenmassage – Wochenpreis p. P.: ab 365 Euro im DZ

Urlaub am Bauernhof am Goldbichlhof (13.–20.04.13): inkl. 2 Tagestickets für die Gärten von Schloss Trauttmansdorff, 2 Eintritte in das „Messner Mountain Museum“, Genusskörbchen von der Bäuerin und Traktoreuropameisterin Ulrike Laimer – Wochenpreis für 2 Personen: ab 351 Euro in der Ferienwohnung

Toptermine 2013
Blütenfesttage 01.–15.04.13, Bäuerliche Genussmeile 06.04.13, Blütenhöfefest 14.04.13, Meditation „Frühlingserwachen“ im Labyrinthgarten Kränzelhof 03. und 10.04.13

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenes Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Newsletter von Schönes Südtirol abonnieren:
Eintragen