Home / Region / Nachbarregionen / San Martino: Ein wahres Naturjuwel

San Martino: Ein wahres Naturjuwel

Das Skigebiet von San Martino di Castrozza und das des benachbarten Rolle-Passes liegen im Naturpark Paneveggio-Pale di San Martino, einem wahren Naturjuwel. Die schroffe Pale-Gruppe scheint uns fast zu erdrücken, so nah steht das mächtige Gebirgsmassiv vor uns.

Hier gleich den nächsten Dolomitenurlaub buchen:

Ein Furioso aus Zacken und Kanten

San Martino di Castrozza bietet ein fantastisches Ambiente. - Foto: Tourismusverband San Martino di Castrozza

San Martino di Castrozza bietet ein fantastisches Ambiente. – Foto: Tourismusverband San Martino di Castrozza

Ein Furioso von Türmen, Zacken, Kanten, Riffen und Graten. San Martino, das in der Pionierzeit des Alpinismus als eines der ersten in Italien den Betrieb von Liftanlagen aufnahm, bietet ein faszinierendes Skikarussell.

Tipp: Hellblau-grüne Eisformationen, zerbrechlich kristallartige Formationen, die sich in den tiefsten Gebirgsschluchten befinden – all dies ist die bezaubernde Welt der gefrorenen Wasserfälle, die sich jeden Winter aus Bächen und Rinnsalen bilden, und auf denen man mit Eispickeln und Steigeisen klettern kann. Die Bergführer von San Martino zeigen die schönsten gefrorenen Bäche und Wasserfälle, und verraten jeden Trick der sogenannten Piolet-Traction, der wichtigsten Technik des Eiskletterns.

Informationen: Apt San Martino di Castrozza/Passo Rolle, Via Passo Rolle 165, I-38058 San Martino di Castrozza (TN), Tel.: (0039 0439) 76 88 67.

Text: Dieter Warnick

Dieser Artikel wurde bereits [wpp_count] Mal gelesen.

Mehr zum Thema:
Dolomiti Superski

About Dieter Warnick

Immer wenn er davon spricht, dass Südtirol seine zweite Heimat ist, dann sagt er das nicht nur so zum Spaß. Denn Dieter Warnick wurde schon als Kleinkind die Affinität zu dem bezaubernden Landstrich südlich des Brenners quasi mit in die Wiege gelegt. Sein Vater war auch vernarrt in die Dolomiten und seine Menschen dort. Und so ging es mindestens einmal im Jahr nach Südtirol. Mit der ganzen Familie. Im Laufe der Jahre wurden die Aufenthalte immer häufiger, das Wissen über die Örtlichkeiten immer spezieller. Dieter Warnick arbeitete 30 Jahre lang bei einer großen bayerischen Tageszeitung, ehe er sich 2008 neu orientierte, seinen Job als Sportredakteur an den Nagel hing und sich auf den Reise-Journalismus spezialisierte. Südtiroler Geschichten bleiben sein vorrangiges Genre, aber auch andere Länder haben es ihm angetan.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Newsletter von Schönes Südtirol abonnieren:
Eintragen