Home / Natur & Kultur / Burgen & Schlösser / Ansitz Kränzel: Auf der Spur eines Lebenstraums

Ansitz Kränzel: Auf der Spur eines Lebenstraums

Immer wieder bieten sich überraschende Ein- und Ausblicke; Foto: Heiner Sieger

Immer wieder bieten sich überraschende Ein- und Ausblicke; Foto: Heiner Sieger

Spitzenküche in historischer Umgebung

Der Garten lebt und wächst und verändert sich, er sieht zu jeder Jahreszeit und jedes Jahr von neuem immer wieder anders aus. „Das Leben spielt uns eben viele Streiche. Es wäre interessant zu sehen, wie der Garten in 50 Jahren aussehen wird. Wir wollen mit den Skulpturen auch Kunstinteressierte anziehen, die immer wieder kommen und schauen, was es gerade Neues und Interessantes gibt.“

So spannungsgeladen wie der Garten ist auch das angegliederte Restaurant „Zur Miil“ in der barocken Mühle des Geländes. Traditioneller Südtiroler Charme verbindet sich hier mit modernem italienischen Design. Und der Mühlbach rauscht direkt auf Höhe der Fensterbank an den Tischen vorbei. „Weil ich gerne spielerisch arbeite, habe ich das Restaurant eröffnet, – auch um meine Weine verkaufen zu können und unabhängig von Wiederverkäufern zu sein.“

Franz Graf Pfeil mit einer Eigenschöpfung, dem roten "Heilos", Foto: Heiner Sieger

Franz Graf Pfeil mit einer Eigenschöpfung, dem roten “Heilos”, Foto: Heiner Sieger

Köstlichkeiten von Otmar Raich

Doch der Wein ist nicht der einzige Höhepunkt in der „Miil“. Hier zaubert der 39-jährige Koch Othmar Raich Köstlichkeiten wie Kaninchen im Tempura-Mantel, hausgemachte Spaghetti alla Chitarra mit Oktopuspesto und mariniertem Wolfsbarsch oder Kürbisravioli mit Rosmarinbutter und reifem Bergkäse. Wer hier speisen möchte, sollte sich möglichst einige Wochen vorher anmelden und dieses kostbare kleine Stück Südtirol kennenlernen.

Weitere Informationen: Weingut Kränzel

Dieser Artikel wurde bereits [wpp_count] Mal gelesen.

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenes Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Newsletter von Schönes Südtirol abonnieren:
Eintragen