Home / Region / Eisacktal (page 3)

Eisacktal

Dreikirchen: Wo die Sommerfrische erfunden wurde

Ein Ort der Ruhe und der Einsamkeit: Dreikirchen in der Nähe von Barbian.

Hier wurde die Sommerfrische erfunden. Das ist kein Werbegag von Touristikern, sondern in Dokumenten aus dem 13. Jahrhundert nachzulesen. Die Hänge rund um die drei dicht aneinander gebauten romanisch-gotischen Kirchen, die dem Ort Dreikirchen den Namen gaben, zogen schon immer Erholungssuchende an. Tweet

Read More »

Designhotel Pupp in Brixen: Moderne Architektur in der Altstadt

Kontrast am Rande der Altstadt: Deisgn-Hotel Pupp in Brixen, Foto: oneauer

Inspiration entspannt erleben, diesem Motto folgt das neue Designhotel Pupp. Und bringt damit einen Hauch von Großstadtflair in das idyllische  Brixen. Stilvolles Ambiente, exklusives Design, futuristische Bauweise und luxuriöses Interieur sind  Vorzüge, die ihm zu einem Südtiroler Architekturpreis verholfen haben. Tweet

Read More »

Winter im Eisacktal: Drei Skigebiete mit eigenem Profil

In den kleinen Skigebieten südlich des Brenners kann man wunderbar urlauben. Das wusste schon der norwegische Schriftsteller und Dramatiker Henrik Ibsen. Im Sommer sind Wanderer bestens aufgehoben, im Winter Ski- und Langläufer und vermehrt sportliche Rodler. Tweet

Read More »

Villnöß: Speckgenuss in der Herbstsonne der Dolomiten

Michael Desaler vom Südtiroler Speckkonsortium präsentiert Südtirols vermutllich größte Speckplatte, Foto, Heiner Sieger

Direkt unter dem Villnösser Kirchlein – neben dem Geburtshaus des weltberühmten Bergsteigers und Autors Reinhold Messner – haben das Südtiroler Speckkonsortium und die Villnösser ein ganzes Speckdorf auf die Wiese gezaubert. In dem idyllischen Südtiroler Ort dreht sich drei Tage lang alles um den Südtiroler Speck. Tweet

Read More »

Keschtnweg: Wenn Wandern zum Erwandern wird

Hier geht’s lang: Der Keschtnweg wird in mehreren Etappen erwandert. - Foto: Heiner Sieger

Der berühmte Keschtnweg in Südtirol zieht sich von Brixen im unteren Eisacktal bis zur Landeshautpstadt Bozen. Den Keschtnweg (die Südtiroler nennen ihre Kastanien Keschtn) erwandert man in mehreren Abschnitten, und den Wegesrand säumen zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Tweet

Read More »

Ridnauntal: Europas höchstes Bergwerk lockt

Einzigartig im Alpenraum: Beim Schneeberg können Besucher die komplette Produktionskette eines Bergwerks nacherleben - vom Erzabbau über den Transport bis zur Aufbereitung. - Foto: André Paul

Der Bub beginnt mit Begeisterung, doch schon nach wenigen Wiederholungen schnauft er erschöpft: „Ich mag nicht mehr, Papa.“ Ja, so einen Blasebalg bedienen ist anstrengend! Seine Altersgenossen vor 150 Jahren hatten diese Wahl freilich nicht. Mehrere Stunden am Tag mussten sie ihren Vätern im Schacht zur Hand gehen. Tweet

Read More »

Eisacktal: Ein gemütliches Ski-Areal

Die Gebiete Plose (43 Pistenkilometer), der Hausberg von Brixen, sowie seit Neuestem der Skiverbund Gitschberg-Jochtal (44 Pistenkilometer) sind kleine und gemütliche Ski-Areals. Seit 1. August 2011 haben sich das Skigebiet Gitschberg (oberhalb des Dorfes Meransen) und Jochtal (Ausgangspunkt ist der Ort Vals) zum größten Eisacktaler Skiverbund Gitschberg-Jochtal zusammengeschlossen. Mit dem Bau der neuen Liftanlagen können die Wintergäste nun ohne Unterbrechung ...

Read More »

Plose: Rasante Abfahrten für Konditionsstarke

Diese zwei Genießen setzen schwungvoll die Schwünge in den Schnee.

Für heute haben wir uns einiges vorgenommen: Es soll ein besonderer Skitag werden. Immer wieder wurde uns von einer Abfahrt vorgeschwärmt – einige Kilometer lang, wunderschön, anspruchsvoll, mit herrlichem Blick. Also, gehen wir es an. Tweet

Read More »

Mittelalterliche Weihnacht in Klausen

Advent im Künstlerstädtchen.

Nachtwächter flanieren durch die Straßen und erzählen Geschichten, aus den Gassen ertönt mittelalterliche Musik. Ein Gaukler huscht durch die Menge und auf dem Hauptplatz zeigt ein Feuerspeier seine tollen Kunststücke. Tweet

Read More »

Sterzing: Lichtergirlanden weisen den Weg

Der Zwölferturm beherrscht das Ensemble des Sterzinger Weihnachtsmarktes.

Wenn das Holz im Bauernofen knistert, die Berggipfel vom ersten Schnee weiß leuchten und die Tage immer kürzer werden, dann ist Adventszeit in Südtirol. Die kunstvoll geschnitzten Krippen werden ausgepackt, in den Stuben aufgestellt und mit Moos und Tannenzweigen aus den Wäldern geschmückt. Tweet

Read More »
Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen