Home / Natur & Kultur (page 12)

Natur & Kultur

Besuch bei den Wurzeln Südtirols

Dorf Tirol: Alpinbarock raus, Lifestyle rein

Dorf Tirol: Imposante Kulisse und Namensgeber für eine ganze Region; Foto TV Dorf Tirol

Der kleine mediterrane Ort, eine gemütliche Seilbahnfahrt oberhalb von Meran, ist Namensgeber einer alpinen Region. Noch im vergangenen Jahrzehnt galt er als Synonym für alpenländische Weinseligkeit und Massentourismus. Jetzt wandelt sich Dorf Tirol an vielen Ecken zum Urlaubsort für Individualisten und Feinschmecker. Tweet

Read More »

Sonnenburg: Ruine in neuem Glanz

Eine gewaltige Anlage: Schloss Sonnenburg in St. Lozenzen im Pustertal.

Unweit der Stadt Bruneck im Südtiroler Pustertal, am Fuße des Kronplatzes und ganz in der Nähe der Ortschaft St. Lorenzen, genau am Zusammenfluss von Rienz und Gader, erhebt sich stolz und mächtig die Sonnenburg. Einst Burg und Kloster, heute ein Hotel in geschichtsträchtigen Mauern. Tweet

Read More »

Ulten: Uralte Höfe und biologischer Kräuteranbau

Immer dann, wenn die deutsche Nationalmannschaft ein Turnier bestreitet, wird gerne vom Sommermärchen gesprochen. Auf den Fanmeilen steigen die Phonzahlen der Begeisterung dann schnell in unerreichte Höhen. Von einem Sommermärchen im Ultental und ganz anderen Höhen soll im Folgenden erzählt werden. Tweet

Read More »

Bozen: Stadt der idyllischen Kontraste

Bozen_TalferBrücke

Jetzt donnern sie wieder gen Süden, die Urlauber, die am Gardasee oder an der Adria italienische Luft atmen wollen. Bozen lassen die meisten links, pardon: rechts der Autobahn, liegen. Nur wenige legen hier eine Pause zum Tanken oder auf einen Espresso ein. Dabei ist Südtirols Hauptstadt mehr wert als nur einen Abstecher. Tweet

Read More »

Schlern: Von Hexen, Heubädern und Reiterspielen

Der Schlern von der Seiser Alm aus. Foto: Seiser Alm Marketing/Laurin Moser

Der Schlern ist nur 2564 Meter hoch – doch trotz seiner geringen Höhe gilt der stockartige Westpfeiler der Dolomiten auf Grund seiner charakteristischen Form und seiner steilen Felsenwand als Wahrzeichen Südtirols. Der mächtigen Felsformation liegen die Dörfer Völs, Seis und Kastelruth zu Füßen. Tweet

Read More »

St. Ulrich: Edelweiß für die Seele

Wer mit Wanderführer Pauli vom Hotel Adler unterwegs ist, lernt herrliche Ausblicke kennen; Foto Hotel Adler

Wer im Grödnertal – die Heimat des legendären Luis Trenker – auf Wanderschaft geht, findet nicht nur imposante Ausblicke und seltene Blumen, sondern oft auch zu sich. Und im Hotel Adler Dolomiti bringt das Symbol der Berge Erfrischung für Geist und Körper. Die Inhaberfamilie Sanoner ist Vorreiter im Bereich Wellness. Tweet

Read More »

Sarntal: Ein bodenständiges Bergbauernvolk

Weiter hinten im Tal kommt der Durnholzer See mit der Kirche zum heiligen Nikolaus zum Vorschein

Die Sarner behaupten von sich selbst, sie seien besondere Menschen. Und sie haben Recht: Witzig und schlagfertig sind sie, gastfreundlich und hilfsbereit – aber auch schüchtern, mitunter rau und unnahbar. Vor allem aber: der Tradition und ihrer Heimat verpflichtet. Ein bodenständiges Bergbauernvolk eben! Tweet

Read More »

Brixen: Die älteste Stadt Südtirols

Optischer Leckerbissen: Der Domplatz mit Rathaus.

Wer in die alte Bischoftsstadt Brixen kommt, wird schier erschlagen von gewaltigen Bauwerken. Beispiele? Vom mächtigen Dom, dem großartigen Kreuzgang, der mittelalterlichen Hofburg oder dem Weißen Turm. Das imposanteste Baudenkmal steht aber vor der Stadt: das Kloster Neustift. Tweet

Read More »
Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen