Home / Region / Alta Badia / Hochgenuss in Alta Badia: Der gute Geschmack der Kindheit

Hochgenuss in Alta Badia: Der gute Geschmack der Kindheit

Skifaheren und Genießen gehört in Alta Badia immer zusammen, Foto: Freddy Planinschek

Am 2. Dezember startet Alta Badia in die neue Skisaison. Dann geht es auch schon bald los mit der neunten Ausgabe von Skifahren mit Genuss, der kulinarischen Initiative in den Alpen. Sie bietet auch diesmal wieder eine einzigartige Möglichkeit, besondere Südtiroler Gourmetgerichte zu genießen. Allesamt Gerichte, die sich auf die Erinnerungen der beteiligten Spitzenköche an ihre eigene Kindheit beziehen. Dazu gehören renommierte Namen wie Norbert Niederkofler, Matteo Metullio, Nicola Laera, Enrico und Roberto Cerea, Enrico Bartolini, Francesco Baldissarutti, Andrea Aprea, Giuseppe Biuso und Alberto Faccani.

Erinnerungen beziehen sich meist auf Personen, Orte, Gefühle und Momente. Jedoch haben wir alle auch besonders gut behütete Erinnerungen an die Geschmäcker und Gerüche unserer Kindheit. Der Slogan der neunten Ausgabe der Initiative wie auch der inzwischen traditionellen Gourmet Skisafari am Sonntag, den 10. Dezember, passt dazu: der gute Geschmack der Kindheit.

Bei Skifahren mit Genuss 2017/18 werden die traditionellen Gerichte im Mittelpunkt stehen, an die sich die teilnehmenden Küchenchefs aus ihrer Kindheit besonders gut erinnern. Dabei kreieren sie für ausgewählte Skihütten jeweils ein wieder aufbereitetes Rezept, das sie vor allem mit der Küche ihrer Eltern oder Großeltern verbinden. Dabei bleibt das Konzept der Veranstaltung gleich. 13 Spitzenköche arbeiten mit jeweils einer Hütte im Skigebiet von Alta Badia zusammen. Für sie stellen sie ein Gericht zusammen, das während der gesamten Skisaison den Wintersportlern angeboten wird. Das werden ganz persönliche Gerichte sein, die viel mit der Kindheit des Spitzenkochs, seiner Familie und den Produkten seiner Heimatregion und auch deren Produzenten zu tun haben. Bei der Zusammenstellung der Rezepte spielt die Originalität der Zutaten eine sehr wichtige Rolle. Dazu verwenden sie Produkte von höchster Qualität. Zu jedem Gericht kommt als Begleitung ein Südtiroler Wein, sorgfältig ausgewählt von einem erfahrenen Sommelier, der ganz außergewöhnliche Kombinationen schaffen wird.

#SkiTheItalianWay

Für diese Ausgabe wollte man in Alta Badia, als eines der besten und schönsten Skigebiete weltweit bekannt, ausschließlich italienische Spitzenköche einladen, egal ob sie in Italien oder im Ausland arbeiten. Die Idee dahinter ist, dass die exzellente Küche Italiens präsentiert wird und dass dem Motto #skitheitalianway mehr Bedeutung zukommt. Winterferien in Alta Badia bieten sehr viel mehr als nur Skiabfahrten. Skifahren mit Genuss schafft eine faszinierende Kombination aus Wintersport und Gastronomie, den beiden Kernkompetenzen der Destination. Für Wintersportler ebenso wie für Feinschmecker eine bezaubernde Begegnung mit einer Küche von höchster Qualität und Spitzenweinen aus Südtirol, die in dem ohnehin sehr guten gastronomischen Angebot der Skihütten einen weiteren Höhepunkt setzen. Skifahren mit Genuss steht für entspannte Abfahrten, für Relaxen der Extraklasse, für ein perfektes Angebot für passionierte Wintersportler und Liebhaber von Alta Badia.

Auf den Hütten in Alta Badia wird auch in diesem Winter feinste Kost serviert, Foto: Frieder Blickle

Die kulinarischen Höhepunkt im Überblick:

DIE GOURMET SKISAFARI
Der offizielle Start von Skifahren mit Genuss und der kulinarischen Saison auf den Pisten von Alta Badia wird am 10. Dezember sein. An diesem Tag wird die Gourmet Skisafari stattfinden, mit der die Sterneküche im Herzen der Südtiroler Dolomiten bis auf 2000 m Höhe gastieren wird. An diesem Tag werden die Sterneköche aus Alta Badia, zusammen mit einigen Kollegen aus anderen italienischen Regionen, die Besucher von verschiedenen Skihütten mit Gourmetgerichten, an die sich die teilnehmenden Küchenchefs aus ihrer Kindheit besonders gut erinnern, verwöhnen. Dabei haben sich die Köche von ihren Eltern oder Großeltern inspirieren lassen. Die Skifahrer haben die Möglichkeit, mit ihren Skiern von Hütte zu Hütte zu fahren und dort die jeweiligen Köstlichkeiten zu genießen. Feinste Genüsse nicht nur für den Gaumen sondern auch für das Auge. Reizvoll ist dabei auch, dass sie die Sterneköche persönlich kennenlernen, mit ihnen plaudern und dabei auch das eine oder andere kulinarische Geheimnis erfahren können. Besser und schöner könnte der Einstieg in die neue Skisaison kaum aussehen.

CARE’S – THE ETHICAL CHEF DAYS
Vom 14. bis zum 17. Januar 2018 wird es die zweite Ausgabe von CARE`S geben, dem neuen Projekt des Sternekochs Norbert Niederkofler und Paolo Ferretti. Dabei treffen sich in Alta Badia internationale Spitzenköche, die besten Weinproduzenten und Lebensmittelexperten, um über eine gemeinsame Vision, um Ethik und Verantwortung zur Kultur und zur Önogastronomie zu diskutieren und Erkenntnisse zu teilen.

DER SOMMELIER AUF DER PISTE
Nach dem Erfolg der ersten Ausgaben, wird auch im Winter 2017/18 die Initiative Der Sommelier auf der Piste angeboten. Eine außergewöhnliche Gelegenheit, die besten Weine Südtirols kennen zu lernen. Am 21. Dezember, am 18. und 25. Januar, am 22. Februar, sowie am 1., 15. und 22. März können die besten Weine Südtirols unterwegs auf der Piste verkostet werden. Stattfinden wird dies bei mehreren Skihütten. Ski Guides und Sommeliers werden die Teilnehmer dieser Verkostungstour begleiten. Organisiert werden diese Events in Kooperation mit dem Konsortium Südtiroler Wein und der Sommelier Vereinigung Südtirol. Die Teilnahme kostet 28,00€, die Reservierung ist bei den Tourismusbüros von Alta Badia erforderlich.

DIE WEIN SKISAFARI: DIE BESTEN WEINE AUF 2000 METER HÖHE
Am Sonntag, den 25. März 2018, präsentieren sich die besten Weine Südtirols hier auf 2000 m Höhe. In der Zeit von 10 bis 15.30 Uhr werden sie in den Hütten Piz Arlara, Bioch, I Tablá und Pralongiá angeboten. Ein stilvoller Anlass, die Skisaison mit Genuss und schönen Erlebnissen abzuschließen. Bei diesem Event steht die besondere Klasse der Südtiroler Weine ganz im Mittelpunkt. Ihre außergewöhnliche Qualität verdanken sie dem perfekten Klima, dem fruchtbaren Boden und der Leidenschaft der Winzer. Eine eindrucksvolle Reise auf Skiern von Hütte zu Hütte mit hochkarätigen Weinen. Der Event wird vom Tourismusverband Alta Badia in Kooperation mit IDM – Innovation Development Marketing, organisiert. Unterstützt werden sie dabei vom Konsortium Südtiroler Wein und vom Südtiroler Speck Konsortium.

Spitzenkoch Norbert Niederkofler kocht wieder auf bei der Gourmet-Skisafari, Foto: Freddy Planinschek

SCHNEE UND SPITZENKÜCHE. WEITERE GOURMET EVENTS IN ALTA BADIA
Der Winter für Feinschmecker in Alta Badia bietet weitere verlockende Attraktionen. Dazu gehört die “Leitner ropeways VIP Lounge” im Rahmen des Ski Weltcups mit den beiden Rennen am 17. und 18. Dezember 2017 auf der berühmten Gran Risa Piste. In dieser Lounge werden die Gäste mit den Kreationen einiger Sterneköche, mit auserlesenen Produkten und Südtiroler Spitzenweinen verwöhnt. Weihnachtsspezialitäten können während der Weihnachtszeit, vom 1. Dezember bis zum 7. Januar 2018, beim Weihnachtsdorf in San Cassiano verkostet werden. Vom 11. bis zum 18. März steht wieder “Roda dles Saus” auf dem Programm, ein Event, der ganz der ladinischen Küche im Skigebiet La Crusc gewidmet ist. Während der gesamten Wintersaison lockt noch ein ganz anderes außergewöhnliches Erlebnis. Beim “Frühstück mit Pulverschnee” sind die Teilnehmer frühmorgens die Ersten auf der frisch präparierten Piste, haben sie für sich alleine und stärken sich in der Las Vegas Hütte bei einem köstlichen Frühstück mit den besten Südtiroler Zutaten. Wer die besten Gerichte der traditionellen ladinischen Küche auch zu Hause selber nachkochen möchte, der kann an den Kochkursen am Alfarëi Hof teilnehmen. Zum Ende der Skisaison wird dann noch die vierte Ausgabe der “Skicarousel Vintage Party” einen Höhepunkt setzen. Während des 7. und 8. Aprils 2018 werden die Hütten trendige Gerichte aus den siebziger und achtziger Jahren anbieten.

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenen Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen