Home / Allgemein / Bozner Weinkost auf Schloss Maretsch

Bozner Weinkost auf Schloss Maretsch

Schloss Maretsch in Bozen, Heimat der Weinkost; Foto: TV Bozen

Wein hat in Bozen eine lange Tradition. Nach einer einjährigen Pause treffen sich die edelsten Tropfen Südtirols erneut an der Bozner Weinkost. Die traditionsreiche Veranstaltung findet vom Donnerstag, 16. März bis Samstag, 18. März im einzigartigen Ambiente von Schloss Maretsch statt. Das beinahe tausendjährige Schloss ist der ideale Austragungsort, liegt es doch umgeben von Weinreben im Herzen der Stadt. Der hier angebaute Wein ist der Lagrein, eine autochthone Rotweinsorte aus der der beliebte, gleichnamige Wein gekeltert wird.

Vierzig der anerkanntesten Kellereien Südtirols nehmen an der Weinkost teil , die von der Gemeinde Bozen und dem Verkehrsamt der Stadt Bozen in Zusammenarbeit mit Slow Food organisiert wird. Aus mehr als 200 Etiketten können Besucher die besten Weiß-, Rot-, Rosè- und Schaumweine aus den Anbaugebieten im Überetsch, Eisacktal und Burggrafenamt verkosten.

Südtirols 40 beste Kellereine präsentieren sich auf der Bozner Weinkost, Foto: EOS

Eröffnet wird die Bozner Weinkost am Donnerstag, 16 März um 17 Uhr. Dann folgt ein reichhaltiges Programm.
Am ersten Tag stellen sich bis 23 Uhr die teilnehmenden Kellereien dem Besucher vor. Freitag und Samstag sind die Öffnungszeiten von 10 bis 23 Uhr. Neben Vergleichsverkostungen am Tisch finden an allen Tagen Sauvignon-Vertikalverkostungen statt. Diese Weißweinsorte hat in Südtirol ideale Bedingungen vorgefunden, um sich entfalten zu können. Für eine entspannte und gemütliche Atmosphäre sorgen verschiedene Musikgruppen. Die Vereinigung Slow Food betreut das gastronomische Angebot und wird typische Produkte lokaler Produzenten zum Verkauf anbieten.

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenen Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen