Home / Hotel & Bett / Bio & Bauer / Blütenzauber auf der Seiser Alm

Blütenzauber auf der Seiser Alm

Blütenwiese auf der Seiser Alm; Foto: Adler Mountain Lodge

Blütenwiese auf der Seiser Alm; Foto: Adler Mountain Lodge

Die Seiser Alm in Südtirol präsentiert sich im Sommer von ihrer schönsten Seite. Von Mitte Juni bis Mitte Juli stehen die Weiden und Almen in voller Blütenpracht und strahlen mit dem Blau des Himmels um die Wette. Während der Blütenzauberwochen vom 26. Juni bis 24. Juli 2016 zeigt sich die Adler Mountain Lodge mit verschiedenen Programmpunkten ganz im Zeichen der einzigartigen alpinen Flora. Die Aktivitäten reichen von Blumenwanderungen mit Verkostung im Restaurant Gostner Schwaige und Besuch des Kräutergartens von Chefkoch Franz Mulser, über Gespräche mit Kräuterexperten am Abend in der gemütlichen Hotellobby bis hin zu Outdoor-Yoga bei Sonnenaufgang auf den Blumenwiesen.

Getrocknete Blüten von der Seiser Alm; Foto Frieder Blickle

Getrocknete Blüten von der Seiser Alm; Foto Frieder Blickle

In der Adler Mountain Lodge verzaubert Chefkoch Hannes Pignater täglich mit saisonalen Blumen- und Kräutergerichten und auch im Spa begleitet Gäste die Flora der Seiser Alm bei Behandlungen wie der Arnika-Rückenmassage oder Alpenfango mit Latschenkiefer. Die „New Energy Wochen“ bieten ab dem 26. Juni besonders attraktive Konditionen, um den Blütenzauber zu erleben. Ein einwöchiger Aufenthalt kostet ab 1.489 Euro pro Person. Neben der Unterbringung in einer Juniorsuite erhalten Gäste 15 Prozent Rabatt auf alle Behandlungen des Spa-Komplett-Programms. Inkludiert sind zudem alle angebotenen Programmpunkte, die Lodge-Pension mit Frühstück, leichtem Mittagessen, Nachmittagsjause und A-la-carte-Gourmetdinner sowie Softgetränken und eine Auswahl an erlesenen Weinen und Likören am Abend.

Iin der Adler Mountain Lodge kosten Gäste regionale Kräuter- und Blumenspezialitäten wie Heusuppe zum Petersilienrisotto mit Ziegenkäse; Foto: Adler Mountain Lodge

Iin der Adler Mountain Lodge kosten Gäste regionale Kräuter- und Blumenspezialitäten wie Heusuppe zum Petersilienrisotto mit Ziegenkäse; Foto: Adler Mountain Lodge

Guide Erich Kostner kennt die Almen wie seine Westentasche und zeigt während der Blütenzauberwochen einmal die Woche auf seiner Blumenwanderung Schätze wie Alpenrosen, Anemonen und Goldprimeln. Auch ein Besuch im Restaurant Gostner Schwaige mit Verkostung steht wöchentlich auf dem Programm. Hier hat Chefkoch Franz Mulser, der schon im Münchener Tantris unter Hans Haas kochte, einen über ein Hektar großen Garten angelegt. Blumen und Kräuter prägen seine Küche und Gerichte wie Aprikosenknödel mit Zimtblüten und Vanillesauce.

Auch in der Adler Mountain Lodge kosten Gäste regionale Kräuter- und Blumenspezialitäten wie Heusuppe zum Petersilienrisotto mit Ziegenkäse, Schüttelbrot und Almblumen. Einmal die Woche berichtet abends eine Kräuterexpertin in der Lobby von den Heilkräften der Wiesenblumen und -kräuter und gibt Tipps zum Sammeln und Verarbeiten. Nicht nur bei den Behandlungen, auch in Spa-Architektur findet sich die alpine Flora wieder. Einheimische Künstler schafften Böden mit eingelegtem Almheu, Ringelblumen und Gebirgsflechten und Panoramafenster geben den Blick auf die blühenden Almwiesen frei.

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenen Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen