Home / News / Erster „Ortler Bike Marathon“

Erster „Ortler Bike Marathon“

Südtirols höchster Gipfel ist Namensgeber des „Ortler Bike Marathon“ durch den oberen Vinschgau im Westen des Landes. Foto: Ortler Bike Marathon/Sabine Jacob

Südtirols höchster Gipfel ist Namensgeber des „Ortler Bike Marathon“ durch den oberen Vinschgau im Westen des Landes. Foto: Ortler Bike Marathon/Sabine Jacob

Der Streckenverlauf des ersten Mountainbike-Marathons durch den Vinschgau ist optisch wie sportlich ein reizvoller Wettbewerb: 12 Dörfer, klare Bergseen, Südtirols mächtigster Gipfel und einige der wichtigsten Kulturdenkmäler der Region. Entsprechend richtet sich der Contest, der am 6. Juni 2015 zum ersten Mal stattfindet, vorwiegend an Hobby-Biker, die neben der körperlichen Herausforderung auch feine Aussichten zu schätzen wissen. Zur Auswahl stehen zwei Routen durch Südtirols Westen: Die 51-Kilometer-Distanz verlangt den Teilnehmern 1.600 Höhenmeter ab, auf der härteren 90-Kilometer-Runde bewältigen sie 3.000 Höhenmeter.  Im Startgeld (ab 55 Euro) sind Gebühren und ein Radrucksack enthalten.

Abwechslungsreich ist – neben Landschaft und Sehenswürdigkeiten entlang der beiden Routen – auch der Untergrund, auf dem die Wettkämpfer beim „Orter Bike Marathon“ unterwegs sind: Asphaltstraßen und Schotterwege wechseln sich ab mit schmalen Pfaden und Single Trails. Insgesamt passieren die Mountainbiker 12 Bergdörfer, fahren über Wiesen, durch Wälder und rollen entlang von Haider-, Pfaffen- sowie Reschensee mit seinem versunkenen Turm. Eine echte Premiere feiert der Rad-Event in Sachen Kultur: Bislang führte noch nie ein sportlicher Contest im Vinschgau direkt durch den Hof der Churburg oder die Klosteranlage von Marienberg, Europas höchstgelegene Benediktinerabtei.

Der Pfaffensee am Watles im Vinschgau zählt zu den landschaftlich reizvollsten Stationen des „Ortler Bike Marathon“. Foto: Ortler Bike Marathon/Sabine Jacob

Der Pfaffensee am Watles im Vinschgau zählt zu den landschaftlich reizvollsten Stationen des „Ortler Bike Marathon“. Foto: Ortler Bike Marathon/Sabine Jacob

Von Glurns zum Reschensee

Start und Ziel des „Ortler Bike Marathon“ ist Glurns, mittelalterliche Minimetropole des Obervinschgau und Südtirols kleinste Stadt. Die gemütliche 51-Kilometer-Distanz verläuft von dort über Mals und Burgeis den Reschenpass hinauf bis St. Valentin auf der Haide und wieder retour über Planeil, Matsch und Schluderns. Die weitaus anspruchsvollere Marathon-Strecke mit 90 Kilometern Länge schlägt einen extra Bogen in Richtung Westen: Von Mals geht es über Schlinig, Prämajur und die Platzeralm rund um den Reschensee und von dort ebenso via Matsch und Schluderns zurück. Unentschlossene müssen im Vorfeld übrigens nicht angeben, welche Route sie fahren möchten. Sie können sich noch während des Rennens für die kurze oder lange Variante entscheiden.
Foto (download): Der Pfaffensee am Watles im Vinschgau zählt zu den landschaftlich reizvollsten Stationen des „Ortler Bike Marathon“.

Die Startgebühren für den „Ortler Bike Marathon“ durch den Obervinschgau betragen 55 € bei Anmeldung bis 31. Mai und 75 € ab 1. Juni. Enthalten sind ein hochwertiger und reich befüllter Radrucksack inklusive Startnummer, ein Transponder für die Zeitmessung sowie der Gutschein für die Pasta-Party samt Getränk. Im Rahmen der Online-Registrierung kann auch ein bedrucktes Trikot für 30 € bestellt werden. Bislang haben sich mehr als 800 Athleten aus neun Nationen angemeldet.

Weitere Bike Events 2015 im Vinschgau:

29. – 31. Mai: TrailTrophy in Latsch
Drei Tage Mountainbiken in entspannter Atmosphäre stehen im Vordergrund der TrailTrophy in Latsch, bei der sich die Teilnehmer neben abwechslungsreichen Singletrail-Etappen auf einen aufregenden Nightride freuen dürfen.
www.trailtrophy.eu

25./26. Juli: 3-Länder-Enduro in Reschen
Das Enduro Mountainbike-Event rund um den Reschenpass begeistert vor allem Singletrail-Fans und gehört, trotz hohem Spaßfaktor, zu einem der härtesten Rennen in der European Enduro Series.
www.vinschgau.net/de/reschenpass

29. August: Stilfserjoch-Radtag
Wenn an diesem Sommertag das Stilfserjoch für den motorisierten Verkehr gesperrt wird, wagen sich Radler an eine besonders schweißtreibende Aufgabe: Unzählige Serpentinen und 1.869 Höhenmeter müssen bis zum Bergkamm zwischen dem Vinschgau und der Lombardei erklommen werden.
www.stelviopark.bz.it/radtag

26./27. September: Alutech Yellow Days am Reschenpass
Den abschließenden Höhepunkt der Radsaison bilden die Alutech Yellow Days: Vor der markanten Kulisse der Ortlergruppe gilt es, anspruchsvolle Strecken wie den Haider-Trail zu meistern, bevor die Renntage beim traditionellen Alutech-Barbecue ausklingen.
www.vinschgau.net/de/reschenpass

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenen Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen