Home / Region / Bozen / 6 Burgen in 3 Tagen

6 Burgen in 3 Tagen

In der Trostburg gibt das Südtiroler Burgenmuseum einen eindrucksvollen Einblick in die Burgengeschichte des Landes, Foto: Heiner Sieger

In der Trostburg gibt das Südtiroler Burgenmuseum einen eindrucksvollen Einblick in die Burgengeschichte des Landes, Foto: Heiner Sieger

Ein ganzes Wochenende auf Zeitreise ins Mittelalter gehen – das können Gäste in Bozen vom 5. bis 7. Juni 2015. “In drei Tagen sechs Burgen erleben”, lautet zum zweiten Mal das Motto der touristischen Initiative “Castelronda” des Verkehrsamts von Südtirols Landeshaupstadt. Hinter dicken alten Mauern locken für Wanderer und Besucher Geschichten, Genuss und Getön.

Es öffnen sich die Schlosstore der schönsten mittelalterlichen Burgen in und um Bozen: der Bilderburg Runkelstein am Eingang des Sarntals, jener von Schloss Maretsch mitten im städtischen Weinberg sowie des Messner Mountain Museums Firmian mit seiner Ausstellung zur Auseinandersetzung Mensch-Berg im Bozener Stadtgebiet. In der näheren Umgebung warten Moosschulthaus mit seiner spätmittelalterlichen Wohnkultur im Überetsch, die Burg Hocheppan mit ihrem grandiosen Ausblick sowie das Südtiroler Burgenmuseum auf der Trostburg oberhalb der Ortschaft Waidbruck im Eisacktal.

Mit dem Shuttlebus von Burg zu Burg
Jede der sechs Burgen bietet während des Castelronda-Wochenendes im Juni verschiedene Themenschwerpunkte, ein besonderes Musikprogramm und ein beachtliches gastronomisches Aufgebot. Ein Shuttlebus-Dienst ab dem zentralen Waltherplatz verbindet die sechs Schlösser. Einzig für Schloss Hocheppan muss das letzte Stück Weg zu Fuß zurückgelegt werden. Man kann die Burgen aber auch erwandern oder mit dem Farhrard besuchen. Wer alle sechs Schlösser an diesem besonderen Wochenende besucht und sich die entsprechende Karte abstempeln lässt, kann an einem Gewinnspiel mit attraktiven Preisen teilnehmen: ein Urlaubs-Wochenende für zwei Personen in Bozen, Bolzano-Bozen Cards sowie Rucksäcke voll heimischer Kultur und Wein.

Schloss Maretsch: Herrliche Lage inmitten von Bozens Weinreben; Foto: Heiner Sieger

Schloss Maretsch: Herrliche Lage inmitten von Bozens Weinreben; Foto: Heiner Sieger

Die Idee ist aufgrund der hohen Dichte an Burgen, Schlössern und historischen Ansitzen im Bozner Talkessel geboren. Umgesetzt wird sie mithilfe vieler Burgenbegeisterter, auch privater Schlossbesitzer. Verschiedene Baustile und Entstehungsepochen verzahnen sich zu einem geschichtlichen Parcours, der viel verrät über die Geschicke des Landes und seiner BewohnerInnen.

Während Schloss Runkelstein ganz im Zeichen der Artusritter steht, öffnet Schloss Maretsch seinen Innenhof der Musik, mit Klängen aus Mittelalter und Renaissance. Auf Schloss Sigmundskron, dem Messner Mountain Museum, erzählt Reinhold Messner von seinem legendären Leben und ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen der Bergsteigerwelt, am Lagerfeuer und im Schloss. Kunst, Musik und Wissenschaft stehen im Mittelpunkt des Castelronda-Wochenendes von Moos-Schulthaus in Eppan.

Schloß Runkelstein in Bozen, Sommerhaus

Schloß Runkelstein in Bozen, Sommerhaus

Auf Schloß Boymont erwartet die Gäste am Samstag die kostenlose Verkostung erlesener Weine der  familieneigenen Schlosskellerei Fritz Dellago und um 10 Uhr ein geführte Wanderung im Eppaner  Burgendreieck vom Schloss Hotel Korb über die Burg  Hocheppan bis zur Burgruine Boymont  (in deutscher Sprache). Sonntags gibt es um 10 und um 14 Uhr kostenlose Naturabenteuer für kleine Schlossbesucher mit einer bunten Mischung aus spannenden Spielen: Lederspiele basteln, Feuer machen, Feuersteine bearbeiten, Schmuck aus Naturmaterialien gestalten, Schnitzeljagd und vieles mehr.

Sonderführungen und Kurzreferate von Burgenexperten, neben genussvollem Staunen und musikalischen Gustostücken, zeichnen das Programm der Trostburg als Südtiroler Burgenmuseum aus.

In allen sechs Burgen öffnen eigene kunst- und kulturhistorische Führungen und Besichtigungen mit Experten den Blick für verborgene Details.

Weitere Info:
Verkehrsamt der Stadt Bozen, Tel.: +39 0471 307000, E-Mail: info@bolzano-bozen.it;
www.bolzano-bozen.it/de/kultur/burgen-schloesser/castelronda.html

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenen Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen