Home / Region / Nachbarregionen / Neuer Klettersteig auf die Tofana di Mezzo

Neuer Klettersteig auf die Tofana di Mezzo

Cortina d'Ampezzo: Ein neuer Klettersteig führt lawinengeschützt zum Gipfel der Tofana di Mezzo. Foto: Cortina Tursimo

Cortina d’Ampezzo: Ein neuer Klettersteig führt lawinengeschützt zum Gipfel der Tofana di Mezzo. Foto: Cortina Tursimo

Kletterfreunde finden in Cortina d’Ampezzo ein neues Tummelfeld. Auf die Spitze der 3.244 m hohen Tofana di Mezzo führt ein neuer Klettersteig, den die Bergführer von Cortina errichtet haben. Neben den bereits weltweit bekannten ganzjährig begehbaren Klettersteigen Sci Club 18, Col dei Bos und Cristallino d’Ampezzo gibt es damit nun eine vierte, lawinengeschützte Route im italienischen Spitzenferienort.

Der neu erschlossene Via Ferrata zur Tofana di Mezzo ermöglicht allen begeisterten Alpinisten saisonunabhängig ein Naturabenteuer der besonderen Art mit traumhaftem Dolomiten-Panorama. Bisher war die Tofana di Mezzo nur über den nicht lawinengeschützten Klettersteig Punta Aglio erreichbar.

Die jetzt zusätzlich installierte neue Klettersteigvariante ist südöstlich ausgerichtet und beginnt am Bus di Tofana. Wer sich von dort aus auf den Weg macht, steigt bis zum Gipfel noch insgesamt 350 m in die Höhe. Die in diesem Gebiet einzigartige Felsbeschaffenheit aus Kalkstein macht diesen Aufstieg nicht nur sportlich zu einem interessanten Erlebnis. Unzählige Trittstufen, zwei Eisenleitern und mehr als 500 m Stahlseil garantieren eine gut ausgebaute und vor allem sichere Routenführung, die im Vergleich zur vorherigen Strecke nun auch lawinengeschützt verläuft und damit wintertauglich ist.

Insgesamt 30 unterschiedliche Klettersteige

Erreichbar ist der Via Ferrata zur Tofana die Mezzo über den Klettersteig Punta Anna und die Querung des Klettersteigs Punta Aglio so wie über die beliebten Rifugio-Berghütten Guissani, Pomedes und Ra Valles. Ermöglicht wurde diese winterfeste Variante der Via Ferrata zur Tofana di Mezzo über die Neuerschließung durch den Ampezzaner Bergführer Andrea Piccoliori.

Das Kletterparadies Cortina d’Ampezzo mit seinen vielen Klettertouren, Free-Climbing-Wänden und Klettergärten, lässt keine Wünsche offen und ist weltweit eines der beliebtesten Domizile für Bergsteiger. Egal, ob Profi oder frischgebackener Gipfelstürmer, für jeden ist gesorgt. So bieten auch die insgesamt 30 unterschiedlichen Klettersteige des Ampezzo-Gebietes mit einer Gesamtlänge von ca. 15.560 m und vielen unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen ein umfangreiches Angebot, das kaum zu übertrumpfen ist. Abgerundet wird das Angebot mit den mehr als 50 Rifugi und Trekkinghotels, die mit allen erforderlichen Dienstleistungen perfekt auf das Kletterwunderland abgestimmt sind.

Anreise:
Mit dem Flugzeug: Die nächstgelegenen Flughäfen sind Venedig (Marco Polo, 160 km), Treviso (Canova, 130 km). Zum Flughafen Marco Polo und zum Bahnhof Venezia-Mestre besteht mehrmals täglich ein Bustransfer.

Mit dem Zug: Vom Bahnhof Venedig-Mestre erreicht man mit dem bequemen Transfer ‘Cortina Express‘ Cortina d’Ampezzo in weniger als zwei Stunden.

Mit dem Auto: Cortina wird in Nord-Süd-Richtung von der so genannten „Alemagna“, der Staatsstraße Nr. 51, in Ost-West-Richtung von der Dolomiten-Staatsstraße „48bis“ durchquert. Die Autobahnausfahrten für Cortina sind Belluno im Süden der A27 (72 km) und Brixen im Norden der Brennerautobahn A22 (87 km).

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenen Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen