Home / Hotel & Bett / Bio & Bauer / Urlaub mit Lebensstil

Urlaub mit Lebensstil

Vor allem für Stadtkinder eine wertvolle Erfahrung – Urlaub auf dem Südtiroler Bauernhof mit vielen Tieren und in natürlicher Umgebung. Foto: „Roter Hahn“/Frieder Blickle

Auf den Südtiroler Höfen der Marke „Roter Hahn“ ist der behutsame Umgang mit der Natur seit Generationen tief im Bewusstsein der Menschen verankert. Ganz automatisch werden kleine Strukturen beibehalten und Ressourcen geschont, die Bauern setzen auf Regionalität und kurze Transportwege. Urlaubsgäste profitieren davon in vielfacher Hinsicht und können so ihren verantwortungsvollen Lebensstil auch während der Ferien beibehalten: zurück zu den Wurzeln und vorwärts in eine gesunde Zukunft.

Um den „Lifestyle of Health and Sustainability“ (Lohas) als neuen Weg für sich einzuschlagen, muss man heutzutage kein Besserverdiener, Globalisierungsgegner oder Hardcore-Öko mehr sein. Mittlerweile achten auch ganz normale Familien auf gesunde Ernährung, fairen Handel und soziale Verträglichkeit. Und das im Alltag wie während des Urlaubs.

Die Ferienhöfe der Marke „Roter Hahn“ haben die Philosophie vom Gleichgewicht zwischen Mensch und Umwelt längst verinnerlicht. Zwar sind nicht alle 1.600 der ländlich-authentischen Betriebe zwischen Etsch und Eisack schon so weit, dass sie ihre gesamte Landwirtschaft auf Bio umgestellt haben, mit Erdwärme heizen oder ihre Gäste in Klimahäusern schlafen lassen können. Doch sie alle leben nach dem Rhythmus der Natur und identifizieren sich mit den Produkten, die das Land hervorbringt. In manchen Regionen rückt man sogar zunehmend von der vielerorts herrschenden Apfel-Monokultur ab. Immer mehr Südtiroler Bauern hegen und pflegen wieder längst vergessene, weit weniger ertragreiche Obst- und Gemüsesorten oder züchten alte Rinderrassen statt Hochleistungsvieh. Aus Leidenschaft, nicht aus Profitgier.

Auf den Höfen der Marke „Roter Hahn“ können auch Urlauber an dieser Philosophie der Natürlichkeit und Achtsamkeit teilhaben. Schon kleinste Feriengäste erfahren beim Stallbesuch mit dem Bauern auf ganz spielerische Weise, wo die Tütenmilch wirklich herkommt. Oder entdecken bei gemeinsamen Wanderungen über Feld und Flur, was so alles wächst und gedeiht in Südtirol – und dass es eben nur dann Himbeeren gibt, wenn gerade Saison ist. Wer noch mehr Nachhaltigkeit zu schätzen weiß, mietet sich auf einem der zertifizierten Bio- oder Klimabauernhöfe von „Roter Hahn“ ein. Dort sind kontrollierte Landwirtschaft oder erneuerbare Energiequellen nicht nur Zukunftsvisionen, sondern bereits jetzt Realität.

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenen Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen