Home / Natur & Kultur / Heimat & Typen / Der Mann fürs Eingemachte

Der Mann fürs Eingemachte

Stefan Gruber: Vom Milchbauern zum Fruchtveredler; Foto:smg

Stefan Gruber: Vom Milchbauern zum Fruchtveredler; Foto:smg

Beim Betreten des Firmensitzes von Alpe Pragas blickt der Besucher auf Schaukästen, in denen die Produkte wie edle Schmuckstücke eines Juweliers ausgestellt sind. Scheinwerfer setzen die Glasvitrinen zusätzlich in Szene. Viel Aufwand für ein paar Gläser Früchte. Aber hier geht es nicht um gewöhnliche Marmeladen. „Ich wollte schon immer besondere Qualität herstellen“, sagt Alpe-Pragas-Chef Stefan Gruber. Das macht der 39-Jährige aus Prags im Oberpustertal seit einigen Jahren sehr erfolgreich. Man sieht ihm die Anstrengung nicht an, es ganz nach oben geschafft zu haben.

Seine Zukunft war anders vorbestimmt. Gruber war Anfang 20, Erbe eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Doch er wollte kein Leben als Milchbauer führen. Er wollte reisen, die Welt sehen. Also verkaufte er das Vieh, beschloss mit einem Freund, Beeren anzubauen und verschwand erst einmal zwei Monate nach Australien. Eine schwere Zeit für seine Mutter und die vier Schwestern. „Alle dachten, ich sei verrückt“, erzählt Gruber. Wieder zurück setzte er sein Vorhaben in die Tat um. Das lief einige Jahre so – im Winter ging er auf Reisen, im Sommer erntete er Beeren –, bis er mit seinem Geschäftspartner eine neue Idee hatte. Sie kochten die Früchte ein; der Beginn einer Erfolgsgeschichte.

Gourmets schätzen die Fruchtaufstriche
Als erste Firma in ganz Italien stellte Alpe Pragas, dessen Name auf die erste urkundliche Erwähnung von Prags zurückgeht, Aufstriche mit einem Fruchtanteil von 70 Prozent her. Marmeladen und Konfitüren enthalten im Vergleich dazu viel weniger Frucht. Die feinen Produkte, die nach Natur schmecken, gibt es im Direktverkauf am Firmensitz und in Südtirols Feinkostläden. Auch außerhalb des Landes schätzen Gourmets die Fruchtaufstriche, Chutneys und Smoothies, die so klingende Namen tragen wie „Alba“, „Myrtillus“ und „Rasparbarum“. Gruber liefert ins Berliner KaDeWe, nach Wien, Dubai und Japan. Seine Kunden besucht er auch persönlich. Das ist sein größtes Glück: Jetzt kann er von Berufs wegen reisen.

Kontakt:
Alpe Pragas | Stefan Gruber
Tel. +39 0474 749 400 | www.alpepragas.com

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenen Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen