Home / Region / Meraner Land / Algund: Frühjahr im Zeichen der Blüte

Algund: Frühjahr im Zeichen der Blüte

Während man im März in anderen alpinen Regionen mitunter noch Eisblumen von den Fenstern kratzt, sprießen in Algund in Südtirol bereits die Knospen der Mandel- und Kirschbäume. Wenn der Lenz Anfang April auch noch die Apfelbäume zum Austreiben ermuntert, dann präsentiert sich das idyllische Gartendorf Algund in einem anmutigen Blütenkleid – ganz in Zartrosa-Weiß!

Schon früh im Jahr herrscht ein mildes, mediterranes Mikroklima

Algund liegt im Meraner Talkessel, gut geschützt vor den oft scharfen Klauen des alpinen Winters. So kann sich bereits früh im Jahr ein mildes, mediterranes Mikroklima entfalten, das Gästen und Einheimischen dieses außergewöhnliche Naturschauspiel beschert. Und Algund wäre kein Gartendorf, hätte es nicht auch in diesem Metier Beachtliches zu bieten: Ganz im Zeichen der frühen Blüte steht nämlich der Algunder Garten- und Pflanzenmarkt, der seine Tore vom 25. April bis zum 1. Mai 2013 öffnen wird.

Wer freut sich da nicht auf das prächtige Farbenspiel und die betörenden Düfte, die Algunds Pflanzenvielfalt zu bieten hat. Weil sich unter die Gartenaussteller inzwischen auch Fachbetriebe aus ganz Italien mischen, geben sich nunmehr Gartenliebhaber aus ganz Europa ein Stelldichein auf dem Algunder Garten- und Pflanzenmarkt, der neben Blumen, Bäumen und Sträuchern auch mit den neuesten Trends in Sachen Haus und Garten aufwarten kann sowie mit allerlei gesunden Produkten von Algunder Bauern.
 
Frühjahrsangebot Gartendorf Algund
„Osternestl“ (27.3–6.4.13): 7 Ü inkl. HP, mit  Aperitifempfang, Ostergruß aufs Zimmer, Karfreitagsbuffet, Ostersonntagfrühstück mit süßer Überraschung, festlichem Candle-Light Dinner mit Galamenü, Dessertbuffet, musikalisches Rahmenprogramm, Kinder-Special und allen Vorteilen der MeranCard – Preis p. P.: ab 588 Euro.

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenen Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen