Home / Hotel & Bett / Apres-Ski mit “Carezza-Flip”

Apres-Ski mit “Carezza-Flip”

Abndstimmung beim Hotel Alpenrose; Foto: Heiner Sieger

Abndstimmung beim Hotel Alpenrose; Foto: Heiner Sieger

Das Sporthotel Alpenrose in Karersee liegt traumhaft und ist ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Unternehmungen oder Wanderungen, sei es mit oder ohne Schneeschuhe.

Inmitten der Dolomiten gelegen, vor der Kulisse von Rosengarten und Latemar, ist das Hotel in Sommer und Herbst ein geeigneter Ausgangspunkt für Wanderungen, Kletterpartien, Bergsteigen, Reiten, Mountainbiken, Motorradfahren und Golfen.

Im Winter dagegen heißt es “Ski-in- Ski-out”: Bis zum Lift sind es nur 50 Meter. Bis zum Ski- und Skischuhverleih, der sich im selben Haus befindet, gar nur zehn. Hotelgäste fahren direkt an den Liften und Gondeln wenige Schritte neben dem Haus auf die Pisten. Und fahren auf den Brettln quasi direkt in den Skikeller. Wer dann noch nicht genug hat von der Kälte, der kann sich bei einem zünftigen Glühwein hintern Haus auf der Eisstockbahn vergnügen. Ein nicht alltäglicher Spaß, der auch für Anfänger einen Versuch allemal lohnt.

Südtirols bestes Familien-Skigebiet  
Die jungen Familien aus Bozen wissen es sowie so und kommen mit ihen Kleinen am liebsten nach Carezza: Die Pisten unterhalb des Rosengarten bilden Südtirols bestes Familien-Skigebiet. Breite nicht zu steile Abfahrten, viele sanfte Hügel und Einsteigerpisten, aber auch einige rasante Abfahrten für Cerving-Freunde tragen dazu bei, dass es hier für jeden aus der Familien ordentlichen Ski-Spaß gibt. 40 bestens präparierte Pistenkilometer verschiedener Schwierigkeitsgrade bieten von Anfang Dezember bis Anfang April Skifahren, Carving, Snowboarden, Telemarken auf höchstem Niveau und in einzigartiger Dolomitenlandschaft.

Reichlich Abwechslung bringen auch das weite Langlauf-Loipennetz, Winterwanderwege. Die Skischulen Karersee garantieren einen optimalen Unterricht, Kinderskikurse, Betreuung im König Laurin Kinderland und tolle Erwachsenenangebote.Rodelbahnen, der Snowpark Christomannos und ein erlebnisreiches Abendprogramm mit Nachtskilauf und Nachtrodeln. Mit 8 Sonnenstunden pro Wintertag ist Carezza auch eines der sonnigsten Skigebeite der Alpen.

Bar-Entertainer Peter vom Sporthotel Alpenrose: Nicht nur wer über Wodka etwas lernen will, ist bei ihm richtig, Foto: Heiner Sieger

Bar-Entertainer Peter vom Sporthotel Alpenrose: Nicht nur wer über Wodka etwas lernen will, ist bei ihm richtig, Foto: Heiner Sieger

Alm-Bar-Unterhalter mit Eigenkreationen

Wer zur Gemütlichkeit neigt, der genießt in den urigen Wirtsstuben das eine oder andere Gläschen aus der mit Südtrioler Eigengewächsen gut bestückten Weinkarte. Wer es lieber lustig mag, der verbringt den Abend  – ob vor  oder nach dem Abendessen – in der traditionellen “Almbar” bei einem erfrischenden Cocktail.

Nicht nur die herkömmlichen Drinks sind hier ein Hochgenuß sondern Barista Peter rockt die Bar Abend für Abend mit seinen schier unerschöpflichen Entertainerqualitäten. “Der Gast ist zwar König, aber hinter der Theke steht immer noch der Kaiser“, betont Peter gerne schmunzelnd,  – dann ist auch in den späteren Abendstunden für genügend Unterhaltung gesorgt. Und für Inovationen gleich mit: Peters Eigenkreation, passend zur Location ist der “Carezza-Flip”, ein Heißmacher auf der Basis von Bombardino: Eierlikör mit Rum, Schokolikör und Sahne. Lecker!

Und später? Im “C-Punkt” brennt der Huat!

Will man als Hausgast in die hauseigene Discothek, müssen nur einige Stufen von der Almbar abwärts genommen werden. Hier vergnügt sich sich die einheimische Jugend und besonders am Wochenende und zu Apres-Ski-Zeiten brenn hier der Huat, die freilich auch für Nicht-Hausgäste ein beliebter Anziehungspunkt ist. Das Apres Ski-Pub “C-Punkt” ist ein Newcomer der Szene der Ski Area Karersee/Carezza. Dienstags (nur geöffnet nach der “Carezza Snownight”, von 21 bis 2 Uhr) bis samstags kann hier von 16 bis 19 Uhr und von 21 bis 2 Uhr so richtig abgerockt werden. Sonntags schließen die Türen mit Rücksicht auf die Gäste allerdings schon um 23 Uhr.

Das Hotel verfügt über einen Wellnessbereich, der den Ansprüchen genügt. Ein Hallenbad sucht der Gast allerdings vergeblich. Dafür findet er einen neuen, großzügigen Bewegungs- und Fitnessraum mit den neuesten Cardio- und Kraftgeräten.

Abwechslungsreiche Programm-Angebote

Carezza: Skifahren in König Laurins Reich; Foto:Heiner Sieger

Carezza: Skifahren in König Laurins Reich; Foto:Heiner Sieger

Das gesamte Jahr über bietet die Alpenrose attraktive Pauschal-Angebote – nicht nur zum Start in die Wintersaison. In diesem Winter heißt es zum Beispiel “Abseits vom Pistenrummel mit Schneeschuhwanderungen und Skitouren der besonderen Art eine unberührte Landschaft, überwältigende Ausblicke und viele Routen zu idyllischen Plätzen zu erleben”. Zum Programm gehören:

•    7 Tage Halbpension inklusive der „Alpenrose Verwöhnpension“
•    2 geführte Skitouren beim Sonnenuntergang (auch für Anfänger)
•    2 Schneeschuhwanderungen mit persönlicher Begleitung des Hauses
•    Morgengymnastik und Stretching mit einer ausgebildeten Trainerin vor der Schneeschuhwanderung
•    Reduzierte Preise auf die Tourenausrüstung des Skiverleihs im Haus
•    Gratis Schneeschuhe und Stöcke im Verleih.

Zeitraum:
11.12.2013 – 25.12.2013
06.01. – 21.02.2014
08.03. – 30.03.2014
Doppelzimmer Superior       € 560,00
Einzelzimmer Superior         € 700,00

Für Wanderer:
Auch Wanderer kommen hier auf ihre Kosten. Zahlreiche herrlihe STrecken sind auch im Winter begehbar, zum Beispiel:
– Ab der Kirche Karersee direkt unterhalb Hotel Alpenrose beginnt eine schöne Wanderstrecke die König-Laurin-Straße entlang, durch die Feriensiedlung bis zur Nigerstraße. 35 Minuten
– Ab St.-Josef-Kirchlein zur Pension Simhild, den Schönblickweg entlang bis zur Abzweigung; dann entweder Nr. 9 zum Berghotel Moseralm. 1 Stunde, oder Nr. 6 über Gasthof Schönblick die Elisabethpromenade über den Sohlerhof zum Elisabethdenkmal (Sissi). 2 Stunden

 

Golfen unterm Rosengarten

Golfer und Reiter sind im Hotel Alpenrose ebenfalls richtig aufgehoben. Denn dort, wo im Winter Ski gefahren wird, zumindest auf den letzten Metern vor der Paolina-Talstation, können die Freunde des kleinen weißen Balles auf der höchstgelegenen Anlage Südtirols ihr Können direkt unter dem mächtigen Massiv des Rosengartens überprüfen. Der 9-Loch-Golfplatz Karersee befindet sich also direkt beim Hotel in 1700 Metern Höhe. Hotelgäste bekommen 30 Prozent auf das Greenfee. Der namhafte Architekt Marco Croze hat den Par-70-Platz auf der alten 18-Loch-Anlage, auf der schon 1907 der österreichische und englische Hochadel spielte, neu gestaltet.

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenen Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen