Home / Region / Meraner Land / Gratis quer durch Südtirol

Gratis quer durch Südtirol

Das versteht das Südtiroler Weindorf Algund unter Gästeservice: Wegen seiner unmittelbaren Nähe zur bekannten Südtiroler Kurstadt Meran schenkt Algund seinen Gästen nunmehr auch die vielseitige MeranCard – und das bereits ab einer Übernachtung.

Messner Mountain Museum Firmian Schloss Sigmundskron bei Bozen, Foto, Heiner Sieger

Messner Mountain Museum Firmian Schloss Sigmundskron bei Bozen, Foto, Heiner Sieger

Die „MeranCard Algund Plus“ (Jahreskarte) und die „MeranCard Algund Frühling“ (gültig vom 1. März bis zum 31. Mai 2013) entpuppen sich schnell zum wertvollen Urlaubsbegleiter. Inhaber der neu aufgelegten Servicekarten reisen künftig gratis quer durch ganz Südtirol – mit allen öffentlichen und vielen privaten Verkehrsmitteln. „Aufsteigern“ öffnet die vielseitige Kundenkarte zudem Tür und Tor – fünf Seil- und Bergbahnen, eine Trambahn und eine Standseilbahn rund um Algund gehören zum cleveren Gratiskartenverbund. So erschließen Naturverliebte bequem und schnell die schönsten Wandergebiete der Region, von der Texelgruppe übers Haflinger Hochplateau bis hin zum einzigartigen Bergpanorama des Vigiljochs.

Freier Eintritt in 80 Museen und Kunstsammlungen

Damit neben sportlich versierten Gästen auch kulturell interessierte Urlauber auf ihre Rechnung kommen, haben sich 80 Museen und Kunstsammlungen in Südtirol zusammengeschlossen und ihre Schätze bei freiem Eintritt zugänglich gemacht. Darunter etwa auch das Messner Mountain Museum Firmian auf Schloss Sigmundskron oder das Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen, das mit der weltberühmten Gletschermumie Ötzi einen stillen Zeugen zeigt, der vor mehr als 5.000 Jahren in der Region gelebt hat. Schweizer Gäste erhalten die Karte sogar vorab auf dem Postweg – unmittelbar nach einer bestätigten Buchung. So können sie bereits ab Münster kostenlos von Mals nach Algund bei Meran reisen.

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenen Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen