Home / Natur & Kultur / Tiers: Wenn der Rosengarten glüht

Tiers: Wenn der Rosengarten glüht

Das ruhige Südtiroler Bergdorf Tiers ist ein Eldorado für Schneeschuhwanderer und ein gutes Basislager für Skifahrer.  „Des isch gewaaltig“, sagt Bergwanderführer Artur Obkircher und blickt auf den Rosengarten. Das Bergmassiv scheint in der Abendsonne schier zu brennen.

Ein Schauspiel im Winter wie im Sommer: Die "Enrosadira" des Rosengarten, Foto: Heiner Sieger

Ein Schauspiel im Winter wie im Sommer: Die “Enrosadira” des Rosengarten, Foto: Heiner Sieger

Er zieht das A in „gewaltig“ lang, eine kleine Nuance nur, ohne dass es aufgesetzt klingt. Übertreibung hat er auch nicht nötig, denn die Bergwelt rund um seine Heimat, den Südtiroler Ort Tiers, ist tatsächlich gewaltig.

Die bizarren Vajolettürme, sechs schroffe Zacken, die gen Himmel deuten, der Kesselkogel und die Rosengartenspitze, die Laurinswand, die wirkt wie ein mächtiger Schutzwall – Tiers am Rosengarten, 25 Kilometer östlich von Bozen, ist ein Logenplatz für diese dramatisch-schöne Bergwelt. Und sei es nur, um zusammen mit Artur bei einem Glas Rotwein das Alpenglühen auf der Hotelterrasse zu genießen.

Schneeschuhwandern mit Artur

Auf Schneeschuhen in traumhafter Bergkulisse unterwegs. Foto: Eggental Tourismus

Auf Schneeschuhen in traumhafter Bergkulisse unterwegs. Foto: Eggental Tourismus

Der nächste Tag. Artur steht früh auf der Matte. Es geht zum Wandern – denn das ist noch besser, als den Rosengarten aus der Ferne zu bewundern. „Viele Gäste kommen wegen der Ruhe zu uns. Tiers liegt abseits jeden Trubels und die Wandertouren sind herrlich entspannend“, sagt der drahtige Wanderführer. Und gerade für Schneeschuhwanderer ist der Ort ein Eldorado. Artur, er kennt jeden Grat und jede Zinne, führt seine Gäste oft unterhalb der Laurinswand zur Hanicker Schwaige oder ins Tschamintal, abgelegen und wildromantisch.

„Manchmal kreuzt sogar ein Gamsrudel den Weg, sonst stört absolut nichts die Ruhe“, erzählt Artur. Und tatsächlich: Stiller könnte es kaum sein, allein das eigene Atmen und das Knirschen des Schnees ist zu hören. Ringsum weiße, tiefverschneite Landschaft, vermummte Bäume und Felswände mit langen, schweren Eiszapfen. Die Gedanken kreisen nach Alaska, aber wir sind noch immer in Südtirol.

Bergwanderführer: Artur Obkircher ist am besten per E-Mail zu erreichen unter artur.obkircher@bb44.it.

Bergwanderführer Artur Obkircher.

Bergwanderführer Artur Obkircher.

Ein Bergmensch

Artur ist die Touren im Naturpark Schlern-Rosengarten schon zig Mal gegangen, langweilig werden sie ihm nie. „Es ist jedes Mal anders“, sagt er. Urlaub von den Bergen? Mal ans Meer? Das braucht Artur nicht: „Für mich ist das Erholung pur.“ Auf viele Touristen wirkt er vielleicht wie ein Unikum, aber eigentlich ist er einfach nur Südtiroler, in sich ruhend, bodenständig, ein Bergmensch.

Am nächsten Morgen, Artur ist anderweitig unterwegs, wartet ein Tag auf zwei Brettern unweit von Tiers: Carezza Ski, das Skigebiet am Karersee, das dortige Grand Hotel war einst gar Ziel von Kaiserin Sisi und Winston Churchill. Georg Eisath nimmt sich Zeit. Er ist Präsident des Skigebiets, Hotelier, war weltweit erfolgreicher Schneekanonenunternehmer und ist nicht weniger als der Retter von Carezza Ski. War das Skigebiet in den 1950er und 60er Jahren ein Aushängeschild – im Winter 1950/51 eröffnete hier einer der ersten Lifte der Alpen –, blieben in den 90er Jahren die Gäste aus. Carezza war nicht mehr modern genug, die Lifte in Streubesitz und keiner der Betreiber hatte das Ganze im Blick.

About Florian Schiegl

Florian Schiegl ist freier Reisejournalist aus Ingolstadt und nutzt jede Gelegenheit, die Welt und ihre Menschen kennenzulernen. Ob nah oder fern, spielt dabei keine Rolle: Das Reisefieber hat ihn fest im Griff. Über seine Erlebnisse berichtet er in spannenden Reisereportagen – online etwa auf www.schönessüdtirol.de oder www.raushier-reisemagazin.de oder in den Reiseteilen renommierter Tageszeitungen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen