Home / Originale / Apfelstrudel

Apfelstrudel

Südtiroler Apfelstrudel wird aus einem Mürbteig hergestellt. - Foto: Dolomiti Superski

Südtiroler Apfelstrudel wird aus einem Mürbteig hergestellt. – Foto: Dolomiti Superski

Der original Südtiroler Apfelstrudel besteht aus einem Mürbteig. In anderen Regionen wird der Teig auch zu einem Blätterteig, einem Topfenteig (Quark) oder einem Hefeteig verarbeitet.

300 g Mehl, 200 g kalte Butter, 2 TL flüssige Butter, 100 g Puderzucker, 1 Voll-Ei, 1 Eidotter, 2 Päckchen Vanillinzucker, 2 Messerspitzen abgeriebene Zitronenschale, 1 Prise Salz, 40 g Rosinen, 600 g säuerlich-aromatische Äpfel, 50 g Zucker, 50 g Semmelbrösel, 2 EL Pinienkerne, 2 EL Rum, ½ TL Zimt.

Mehl, kalte Butter in Stückchen, 100 g Puderzucker, 1 Voll-Ei, 1 Päckchen Vanillinzucker, 1 Messerspitze abgeriebene Zitronenschale und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Etwa 1 Stunde kalt stellen.

h-h-shop new 300x200pxRosinen waschen, Äpfel schälen, vierteln, entkernen und klein schneiden. Beides mit Zucker, Semmelbrösel, 2 TL flüssiger Butter, Pinienkernen, Rum, 1 Päckchen Vanillinzucker, Zimt, 1 Messerspitze abgeriebener Zitronenschale mischen. Mürbteig auf etwas Mehl zum Rechteck (ca. 26 x 40 Zentimeter) ausrollen. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Füllung darauf geben, in den Teig einschlagen. Mit dem verquirlten Eigelb bestreichen. Im heißen Ofen (E-Herd 200 Grad, Umluft 175 Grad, Gas Stufe 3) etwa 35 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreuen.

Südtiroler Leibspeisen

About Dieter Warnick

Immer wenn er davon spricht, dass Südtirol seine zweite Heimat ist, dann sagt er das nicht nur so zum Spaß. Denn Dieter Warnick wurde schon als Kleinkind die Affinität zu dem bezaubernden Landstrich südlich des Brenners quasi mit in die Wiege gelegt. Sein Vater war auch vernarrt in die Dolomiten und seine Menschen dort. Und so ging es mindestens einmal im Jahr nach Südtirol. Mit der ganzen Familie. Im Laufe der Jahre wurden die Aufenthalte immer häufiger, das Wissen über die Örtlichkeiten immer spezieller. Dieter Warnick arbeitete 30 Jahre lang bei einer großen bayerischen Tageszeitung, ehe er sich 2008 neu orientierte, seinen Job als Sportredakteur an den Nagel hing und sich auf den Reise-Journalismus spezialisierte. Südtiroler Geschichten bleiben sein vorrangiges Genre, aber auch andere Länder haben es ihm angetan.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen