Home / News / Meran: “AlpsKlang 2011” – 6. Festival moderner alpiner Musik

Meran: “AlpsKlang 2011” – 6. Festival moderner alpiner Musik

Shirley Anne Hofmann mit ihrem Soloset „Euphoria“ und das slowenische Quintett Jararaja mit der traditionellen Musik seiner Heimat eröffnen am 3. Dezember in Meran “AlpsKlang 2011”, das 6. Festival moderner alpiner Musik.
Beginn: Samstag, 03.12.2011, 20:30 Uhr

Trotz der Wirtschaftskrise bleibt die Schlichtheit von AlpsKlang innerhalb der Szene der lokalen Musikfestivals ein ziemlich weißer Rabe. Mit der sechsten Ausgabe werden an den üblichen zwei Tagen – dem 3. und 10. Dezember – wieder die Gitter zu den zwitterhaften alpinen Klängen geöffnet, wobei Mairania 857 herauszustellen versucht, wie die alpine Volksmusik – trotz ihrer Versteinerung in musealen Kategorien – immer noch ein lebendiger Körper ist, der die Fähigkeit zu Wachstum und Veränderung besitzt, was ein Zeichen für Gesundheit und Lebendigkeit darstellt.

Also keine Sehnsucht nach den guten alten Zeiten, sondern die Suche nach der Bestätigung, dass sich Wurzeln außerhalb des Erdreichs, wenn sie sich auf der Suche nach Erfahrungen und Unreinheiten befinden, frisch erhalten werden können und dazu in der Lage sind, sich erneut in diejenigen Kulturen einzufügen, welche sie hervorgebracht haben, indem sie diese bereichern und ihnen frische Luft verschaffen. Um dann wieder neu durchzustarten.

Dieses Jahr werden schweizerische, österreichische und slowenische, aber keine lokalen Klänge bei uns zu Gast sein, obwohl diese stets ein Kennzeichen von AlpsKlang gewesen sind; die lokale Szene ist vielleicht zurzeit nicht mehr so anregend wie noch vor einigen Jahren, aber wir werden sie sicher nicht vergessen.

1. Konzert
Am Abend wird AlpsKlang von der schweizerisch-amerikanischen Musikerin Shirley Anne Hofmann mit ihrem Soloset „Euphoria“ eröffnet: Hofmann spielt Basstuba und bringt eine Vorstellung zwischen Ironie und Virtuosität zum Vortrag, wobei sie ihre große kommunikative Fähigkeit durch eine andauernde akustische Anregung unter Beweis stellt.

Darauf folgt Jararaja, ein slowenisches Quintett, das die traditionelle Musik seiner Heimat auf eine in gewisser Weise ungewöhnliche Art vorträgt, indem es sie wiederbelebt und auf der Grundlage moderner und dynamischer Kanons entwirft.

Mit der Unterstützung von:

  • Provinz Bozen-Amt für Italienische Kultur
  • Autonome Region Trentino-Südtirol
  • Gemeinde Meran-Referat für Kultur
  • Etschwerke AG

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenen Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen