Home / News / Schneeschuhwandern: Entdeckungstour von Bozen aus

Schneeschuhwandern: Entdeckungstour von Bozen aus

Im Gadertal lassen sich beim Schneeschuhwandern herrliche Höfe und Panoramen entdecken: Foto: Roter Hahn

Im Gadertal lassen sich beim Schneeschuhwandern herrliche Höfe und Panoramen entdecken: Foto: Frieder Blickle/Roter Hahn

Die Emotionen sind garantiert: die Berge zu entdecken, sobald im Winter alles mit Schnee bedeckt ist, ist eine einzigartige Erfahrung.  
Das wissen die begeisterten Wanderer, die keine Gelegenheit verpassen, mit den Schneeschuhen an den Füßen, in der Natur zwischen einzigartigen und eindrucksvollen Panoramen zu wandern. Es werden Wälder durchquert und im Schweigen umhüllte Hänge bewundert.

Von der Südtiroler Landeshauptstadt startend, kann man somit eine gültige Alternative zum Skifahren finden und die Südtiroler Berge um 360° entdecken. 

Das Verkehrsamt der Stadt Bozen bietet in Zusammenarbeit mit ArcAlpin einen reichhaltigen Tourenkalender an in Begleitung von Experten und Bergführern.  Im Kalender stehen Wanderungen für jeden: von den Experten bis zu den Trainierten, aber auch für diejenigen die noch nie die Emotionen eines Spaziergangs mit den Schneeschuhen erleben konnten.

Erste Touren schon im Dezember

Die ersten drei Termine im Programm sind noch im Dezember geplant: am Samstag, den 3. Dezember geht man auf Entdeckungsreise in die Schlucht des Bletterbachs in Aldein, wo man ein wahrhaft eindrucksvolles Panorama genießen kann, das während der Jahrtausende durch die Erosionskräfte des Wassers entstanden ist (Start um 08.30 Uhr, Höhenunterschied 200 Meter).

Pause mit Gratis Solarium während der Schneeschuh-Wanderung, die direkt am Karerhof startet, Foto: Frieder Blickle, Roter Hahn

Pause mit Gratis Solarium während der Schneeschuh-Wanderung, die direkt am Karerhof startet, Foto: Frieder Blickle, Roter Hahn

Am Samstag, den 10. Dezember trifft es die Erdpyramiden am Ritten: eine der Hochplateaus rund um Bozen mit einer einzigartigen Sicht auf die Dolomiten. Hier können diese interessanten, bis zu 30 Meter hohen, aus Tonerde bestehenden geologischen Formationen, die auf dem Gipfel einen „Hut“ aus Stein tragen, betrachtet werden. (Start 08.30 Uhr, Höhenunterschied 500 Meter).

Am Samstag, den 17. Dezember geht es in die Gruppe des Lagorais: eine Bergkette im östlichen Trentino, wo früher die Österreich – ungarische Grenze während des Ersten Weltkriegs war (Start: 08.30 Uhr, Höhenunterschied 200 Meter).

Der Transfer wird mit einem Bus von Bozen aus organisiert und wer möchte kann Schneeschuhe vormerken. Wer eine Ausrüstung benötigt, kann sich an das große Sportgeschäft „Sportler“ wenden, das zwei Sitze unter den Lauben in Bozen hat.

Für weitere Informationen und Vormerkungen für die Schneeschuhwanderungen hilft das Informationsbüro des Verkehrsamtes der Stadt Bozen gerne weiter. Tel.: +39 0471 307000.

About Heiner Sieger

"Nur ned locker loassen" - diese Weisheit des Südtiroler Unikums Luis Trenker ist auch mein Motto, beruflich wie privat. Journalismus habe ich von der Pike auf gelernt, in fast allen Ressorts bei der Badischen Zeitung sowie der Schweizerischen Handelszeitung. Dann folgten die taffen Jahre bei Capital, Focus und Münchner Abendzeitung. Heute steht mein eigenes Büro, Redaktion München, mit Schwerpunkt Corporate Publishing im Vordergrund. Neben Fussball und Eishockey pflege ich ein ausgefallenen Hobby: Über Südtirol könnte ich eigentlich den ganzen Tag schreiben. Aber noch lieber bin ich dort, lerne neue Menschen kennen oder treffe alte Freunde und Bekannte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Newsletter von Schönes Südtirol abbonieren:
Eintragen